Talente gewinnen und erhalten in der Metropolregion Nürnberg

Talente gewinnen und erhalten in der Metropolregion Nürnberg

“Eine gute Willkommenskultur soll in alle Ecken der Region ausstrahlen.
Hierzu bedarf es der Zusammenarbeit zwischen vielen Institutionen und Einzelpersonen.”

Maruks Lötszch, Geschäftsführer IHK für Nürnberg und Mittelfranken

Die große Idee

Die Unternehmen in der nordbayrischen Metropolregion Nürnberg leiden unter einem Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Auf dem wettbewerbsintensiven Markt von heute streben Fachkräfte bevorzugt in andere Regionen und Städte Deutschlands oder Europas − oder verlassen den Ballungsraum Nürnberg nach wenigen Jahren wieder. Das Mitmachnetzwerk Allianz pro Fachkräfte wurde gegründet, um dieser Situation proaktiv entgegenzutreten. Ihr Ziel ist die Etablierung einer Willkommenskultur, um die Region für Fachkräfte und Kreative noch attraktiver zu machen. Die Erkenntnis, dass die eine Willkommenskultur nicht von einem Expertengremium ent­wickelt werden kann, führte zur Konzeption eines World Cafés. Eine nachhaltig gelebte Willkommenskultur kann nur aus der gemeinsamen Zusammenarbeit der Menschen und Unternehmen aus der Region selbst entstehen.

Bild der 75 runden Tische mit Ausstattung

Wer hat teilgenommen?

Die 300 Teilnehmer dieses World Cafés repräsentierten ein breites Spektrum der Einwohner der Metropolregion Nürnberg. Vertreter aus Wirtschaft, staatlichen Institutionen, Universitäten und NGOs sowie Studenten und Privatpersonen entwickelten im Laufe mehrerer Gesprächsrunden Ideen für die Gestaltung einer positiven Willkommenskultur in ihrer Region. Jeder im Raum konnte Anregungen und Vorschläge einbringen, wie man die Attraktivität der  Metropolregion Nürnberg als Lebens- und Arbeitsplatz verbessern kann.

Vier Personen am Tischen im Dialog miteinander

Was wollte das Planungsteam erreichen?

Das World Café war vom Konzept her darauf ausgelegt, verschiedene Projekt­ideen hervorzubringen, in denen sich die kollektive Weisheit der Region widerspiegelt. Es sollten nicht nur "starke" Projekte generiert werden, sondern vor allem Projekte, die von den Menschen in der Region engagiert unterstützt und mitgetragen würden. Das Format eines Großgruppendialogs wurde bewusst gewählt, um ein Wir-Gefühl zu fördern − die unerlässliche Grundlage für die erfolgreiche Etablierung einer neuen Willkommenskultur.

Was sind die Ergebnisse, was wurde bewirkt?

Im Rahmen der 3-stündigen Dialogs wurden auf vorgefertigten Projektunter­lagen 55 Projektideen formuliert und dokumentiert. Im Anschluss an das World Café wurden diese Projektideen ins Internet gestellt, um den Menschen der gesamten Region Gelegenheit zu geben, die ihrer Meinung nach wichtigsten Projekte auszuwählen. Mit diesem Online-Voting erreichte die Allianz pro Fachkräfte eine große Zahl von Teilnehmern und interessierten Akteuren aus der gesamten Region. Aus der Abstimmung ergaben sich schließlich neun Top-Projektideen. Für sechs dieser Ideen fiel bereits drei Monaten nach der World Café-Veranstaltung der Startschuss für die Entwicklungs- und Umsetzungs­phase!

Neugierig Näheres zu erfahren?

Wordcloud Mindmap